Responsive Webdesign

Was ist „Responsive Webdesign“?

Fotolia © wormig

Fotolia © wormig

Wikipedia 🙂 sagt dazu: Dabei „handelt es sich um ein gestalterisches und technisches Paradigma zur Erstellung von Websites, so dass diese auf Eigenschaften des jeweils benutzten Endgeräts, vor allem Smartphones und Tabletcomputer, reagieren können“.

Bedeutet also im Klartext, dass eine Webseite selbst „erkennt“ auf welchem Gerät sie angezeigt werden soll. Und dann, was die Größe und Anordnung des Textes und der Bilder betrifft, eine optimale, leserfreundliche Darstellung ausgibt. Das geschieht für den Webseitenbesucher unbemerkt im Hintergrund. Für ihn ist nur wichtig, dass er alles auf einer Webseite optimal lesen kann. Ist eine Webseite beispielsweise sehr breit (und nicht responsive), kann der Besucher auf einem Tablet oder auf dem Smartphone das Meiste schlecht erkennen. Der Text ist zu klein oder die Zeilen sind zu lang, so dass man unnötig hin- und wieder her scrollen muss. Das ist für den Webseitenbesucher nicht nur unschön. Google prüft mittlerweile (seit April 2015) die Webseiten auf ein Responsive Design und entscheidet damit, ob sie in den Suchergebnissen auf mobilen Endgeräten höher im Ranking gelistet wird. Oder aufgrund des fehlenden Responsive Design weiter unten gelistet wird.

 

Zeit also, Ihre Webseite auf ein Responsive Design umzustellen!

Sind Sie sich nicht sicher, ob Ihre Webseite schon respondive ist, kann ich sie kostenlos überprüfen und Ihnen ein Angebot zur Neugestaltung mit Responsive Design erstellen. Wenig Aufwand für eine große Wirkung.